Organisation/Informationen

Organisator:
Läuferriege Ebikon mit Unterstützung vom Swiss Lauftreff Ebikon

Auskunft und Ausschreibungen:
E-Mail: info@rotseelauf.ch

Teilnahme:
Alle, ob Frau, Mann, Jugendliche und Kinder. Es ist keine Lizenz oder Vereinsmitgliedschaft nötig.

Verpflegungsservice:
Nach der Startrunde (2,3 km), beim Restaurant Regatta (6,3 km), beim Ruderzentrum (7,5 km) und nach dem Zieleinlauf.

Nachmeldungen / Garderoben / Wertsachendepot / Festwirtschaft:
In der Schule Zentral (Garderobe der Männer in der Turnhalle Sagen)

Sanität:
Beim Start und Ziel.

Helfer: Leuchtwesten oder Helfershirts.

Start / Ziel: Pfarreiheimplatz beim ehemaligen Hotel Löwen Ebikon

Wertsachen: Bitte beim Wertsachendepot abgeben. Keine Wertsachen unbeaufsichtigt in den Garderoben belassen (auch nicht während dem Duschen!!)  

Fundgegenstände: Können beim Wertsachendepot abgegeben und abgeholt werden.

Massage: Wird in der Nähe der Festwirtschaft / Garderoben angeboten.

Versicherung: ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt jede Haftung für Unfälle und Diebstahl ab.

Zeitmessung / Rangierung: Die Zeitmessung erfolgt -mit Ausnahme der zehn Besten- beim Start-/ Zielbogen (Messmatte). Die Rangierung der zehn Besten wird durch die Reihenfolge des Zieleinlaufs bestimmt.

Über die Auslegung von Reglementsbestimmungen entscheidet der Veranstalter. Jeder Teilnehmer startet auf eigene Verantwortung und Gefahr. Startet ein Läufer nicht, so verfällt die Anmeldegebühr und geht an den Veranstalter. Kann der Lauf ohne Verschulden des Organisators, bei höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

Keine Rückerstattung von Startgeldern! Bei einer Online-Anmeldung haben Sie die Möglichkeit eine Annullationsversicherung abzuschliessen. Das Startgeld kann nicht auf die Folgejahre übertragen werden. Am Lauftag selber kann aber die Startnummer an einen anderen Läufer bis kurz vor dem Start übertragen werden. Wir verrechnen hierfür einen Administrationszuschlag von Fr. 8.-.

Die Athleten nehmen in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko am Rotseelauf teil. Der Organisator übernimmt bei Unfällen oder Krankheiten keine Haftung. Er empfiehlt allen Teilnehmenden, sich gründlich und während längerer Zeit auf diesen Lauf vorzubereiten und vorher bei einem Arzt seinen Gesundheitszustand untersuchen zu lassen. Jenen, die in der letzten Woche vor dem Lauf eine fieberhafte Erkrankung hatten, wird von der Teilnahme abgeraten.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Läufer/innen, die mit gesundheitlichen Problemen unterwegs sind, aus dem Rennen zu nehmen und dem nächsten Sanitätsposten zu übergeben. Diesen Aufforderungen ist Folge zu leisten. Wenn Eltern die Verantwortung übernehmen, können Schülerinnen und Schüler ab 15. Altersjahr in der Kategorie U20 über 10 km starten. Eine Anfrage ist an den OK-Präsidenten zu richten (ok@rotseelauf.ch).
Teilnehmende stimmen der Verwendung von Fotomaterial aus dem Lauf für die Illustrierung von Ranglisten, Internetseiten und für andere PR-Zwecke des Organisators und Dritten zu. Mit der Anmeldung willigen die Teilnehmenden der Veröffentlichung ihres Namens, Wohnortes und insbesondere ihres Jahrgangs auf offiziellen Start- / Ranglisten in gedruckter oder elektronischer Form durch den Organisator oder Dritten zu. Diese Zustimmung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Wer sich gegen eine Weitergabe der Adressen aussprechen möchte, meldet dies schriftlich dem Organisationskomitee des Rotseelauf.
Für den Rotseelauf gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Sportlerinnen und Sportler unterstellen sich mit der Teilnahme den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic und anerkennen die exklusive Zuständigkeit der Disziplinarkommission für Dopingfälle von Swiss Olympic sowie des Tribunal Arbitral du Sport in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte.